Nach Verletzung / OP

Nach einer Verletzung oder einer Operation treten meist Schmerzen, Schwellung und Bewegungseinschränkung auf. Diese Symptome sind wichtig und markieren den Beginn der Wundheilung. Doch ist es schwierig einzuschätzen, wie man sich nach einem Trauma oder einer OP richtig verhält. Dementsprechend versorge ich Sie mit gezielten Informationen darüber, wie Sie Ihren individuellen Heilungsprozess optimieren können. Optimale Belastung ist hier der Schlüssel zum Erfolg! So sind meist schon sehr früh mobilisierende, schmerzlindernde und aktive Maßnahmen indiziert. Die Auswahl der geeigneten therapeutischen Maßnahme zum richtigen Zeitpunkt kann nach einer Verletzung oder einer Operation Ihrer Rehabilitation maßgeblich beeinflussen.

Bei orthopädischen Beschwerden

Viele Menschen verbringen einen bedeutenden Teil ihres Alltages in statisch gehaltenen Positionen oder in sich kontinuierlich wiederholenden Bewegungsmustern. Einseitige Belastungen, wie langes Sitzen oder Stehen, können zu Veränderungen in der Körperhaltung, zu Verspannungen und Schmerzen führen. Werden diese anfänglichen Warnsignale ignoriert, können ernsthafte gesundheitliche Probleme, wie chronische Rückenschmerzen, Knie-, Hüft- oder Schulterschmerzen, Fußfehlstellungen usw. die Folge sein. Je nach Ursache Ihrer Beschwerden und Ihren persönlichen Bedürfnissen stelle ich einen individuell auf Sie angepassten Therapieplan zusammen.

Im Sport

Neben all seinen positiven gesundheitsfördernden Effekten kann Sport zu Beschwerden am Bewegungsapparat führen: Überlastungssyndrome, Verletzungen, muskuläre Dysbalancen, Einschränkungen der Beweglichkeit und Schmerzen können die Folge sein. Durch genaue Statik und Bewegungsanalyse, sportartspezifisches Training sowie passive/aktive Behandlungsmethoden führen ich Sie zu neuer Leistungsfähigkeit. Da ich selbst sehr sportbegeistert bin kenne ich die Bedürfnisse von SportlerInnen aus eigener Erfahrung und weiß um die Komplexität von sportartbedingten Beschwerden. Es benötigt mehr als nur Übungen, nämlich ein strukturiertes Trainings- und Therapiemanagement sowie Weitergabe meines Wissen an den Patienten um die Hintergründe der Beschwerden verstehen zu können.

Bei Pathologien der Wirbelsäule

Rückenbeschwerden sind so vielfältig wie die Menschen, die darunter leiden. Von akuten oder chronischen Schmerzen an der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule bis hin zu neurologischen Symptomen wie Kribbeln, Taubheit oder Kraftverlust in den Extremitäten: Ich erstelle ihnen einen genau auf Ihr individuelles Beschwerdebild abgestimmten Übungsprogramm.

Bei neurologischen Erkrankungen

Schlaganfall und Parkinson sind einer der häufigsten Krankheitsbilder der Neurologie. Die Behandlung derartiger Erkrankungen benötigt oftmals sehr viel Zeit und Geduld. Ziel ist es die bestmögliche Wiederherstellung physiologischer Bewegungen und Eingliederung in den Alltag bzw. Arbeitswelt.

Patienteninfo

Was Sie unbedingt wissen sollten.

Ärztliche Verordnung

Für die Inanspruchnahme einer physiotherapeutischen Behandlung ist ein Überweisungsschein Ihres Hausarztes oder Facharztes erforderlich. Bitte bringen Sie diesen zum ersten Termin mit.

Auch bei ärztlich verordneten Massagen ist unbedingt die Überweisung des Haus- oder Facharztes mitzubringen. Je nach Versicherung können Sie so eine Teilkostenrückerstattung beantragen.

Bewilligung

Je nach Kasse bzw. Verordnung ist die Einholung einer chefärztlichen Bewilligung erforderlich. Eine weitere Therapieserie mit weniger als 13 Wochen Abstand zur Vorherigen ist aber immer bewilligungspflichtig. Bitte vergessen Sie nicht, uns über bereits in Anspruch genommene Therapien zu informieren.

Dauer

Die Länge der Therapieeinheit wird individuell angepasst und richtet sich nach Ihrem Beschwerdebild bzw. Ihrer Verordnung. Wir besprechen immer im Vorhinein den Ablauf Ihrer Therapieeinheit.

Mobile Massage

Auf Wunsch und nach Vereinbarung bieten wir für unsere Massagen auch Hausbesuche an.

Für den mobilen Einsatz fällt eine Pauschale von EUR 15,00 an.

Termine & kurzfristige Absagen

Termine können bei uns Montag bis Freitag telefonisch (bitte nützen Sie die Mailbox) vereinbart werden. Die Therapiezeit Ihres Termins ist ausschließlich für Sie reserviert. Daher bitten wir Sie, zu Ihren Terminen pünktlich zu kommen und Termine, die sie nicht wahrnehmen können rechtzeitig, spätestens aber 24 Stunden vorher, abzusagen. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Termine in Rechnung gestellt werden.

Das sollten Sie mitbringen

Bitte nehmen Sie zu Ihrer Therapie ein großes Handtuch, alle relevanten Befunde sowie nach ärztlicher Verordnung unbedingt auch Ihre Zuweisung mit.

KONTAKTIEREN SIE UNS GERNE GLEICH FÜR EINEN TERMIN BEI UNS!